Steckbrief Menorca

Küste auf Menorca

  • Land: Spanien
  • Autonome Region: Balearische Inseln
  • Geografische Lage: Zentrum des westlichen Mittelmeers (40 nördliche und 4 östliche Breite)
  • Größe der Insel: 701,84 km²
  • Küstenlinie: 216 Kilometer
  • Maximale Entfernung zwischen zwei Punkten: 53 Kilometer (vom Kap la Mola an der Ostküste zum Kap Bajolí im Westen); Nord-Süd-Richtung 16 km
  • Inselhauptstadt: Maó (Mahón)
  • Einwohnerzahl: 82.870
  • Ausländeranteil: 14,2 % (12.543), Anteil deutscher Einwohner 0,8 % (683)
  • Zahl der Gemeindebezirke: 8 (Ciutadella de Menorca - Ciudadela de Menorca, Maó - Mahón, Ferreries - Ferrerias, Es Mercadal, Es Migjorn Gran - San Cristóbal, Alaior - Alayor, Sant Lluís - San Luis, Es Castell)
  • Flughafen: Aeropuerto de Menorca (MAH) 4,5 km südwestlich von Mahon
  • Religion: überwiegend römisch-katholisch (98%)
  • Höchste Erhebung: Monte Toro (357 m)
  • Sprachen: Katalanisch (menorquinischer Dialekt), Kastilisch, Englisch
  • Klima: Mittelmeerklima
  • Sonnenstunden / Jahr: 2.811,1
  • Mittlere Jahrestemperatur: zwischen 16 und 17C
  • Mittlere Temperatur im Winter: 11C
  • Mittlere Temperatur im Sommer: 24C
  • Währung: Euro
  • Zeitzone: MEZ bzw. MESZ
  • Auszeichnungen: 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt

Übrigens: Die Küste von Sant Lluís, am Ostende der Insel, ist der erste Punkt Spaniens, an dem die aufgehende Sonne zu sehen ist.

Leuchtturm auf Menorca